„ÜBERN BERG“ – das ökotherapeutische Projekt zur Behandlung von Ess-Störungen in Theorie und Praxis

Ökotherapie als fruchtbare Beziehungsarbeit zwischen Mensch und Natur findet immer stärkere Beachtung in der therapeutischen Landschaft. In diesem Workshop geht es um den konkreten Einsatz ökotherapeutischer Interventionen beim Krankheitsbild Ess-Störungen.

Anhand des Projekts „Übern Berg“, das einen Bestandteil der Behandlungskette von Ess-Störungen der Danuviusklinik in Ingolstadt bildet, werden Erfahrungsräume weitergegeben und eröffnet, Kernthemen des Krankheitsbildes herausgearbeitet und methodisch erläutert, sowie Tipps für die Umsetzung in die eigene Praxis erteilt.

 

Leitung: Susanna Stich-Bender

„MEINER SEELE FLÜGEL GEBEN“ - Von der Stimme zum Laut zum Gedicht

Gedichte verdichten Erleben, Erfahrung.

Gedichte sind ein Spiegel der Lebenswelt und ein Türöffner zur Seele.

Sprache bringt unser Innerstes nach außen, drückt unsere Wünsche und Sehnsüchte aus und verbindet uns mit der Welt. In diesem Workshop begeben wir uns auf die Suche nach unserem individuellen Ausdruck, werden unsere Stimmungen einfangen und sie sinnlich umsetzen.

Bring bitte ein für dich bedeutsames Gedicht mit.

 

Leitung: Doris Müller-Weith und Susanna Stich-Bender

Die Rolle in der Landschaft

Die Landschaft formt den Menschen. Charaktereigenschaften von literarischen Figuren korrespondieren mit der Landschaft, in die sie hineingeboren wurden. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Rollen, die in Bezug zur beschriebenen Landschaft stehen und erfahren dadurch eine vertiefte Begegnung mit der Figur.

 

Leitung: Susanna Stich-Bender und Gandalf Lipinski

„DENKEN WIE DER WALD...“

Der Wald zeichnet sich durch seine Vielfalt aus und bildet eine ideale Bühne für biografisches, archetypisches und mythologisches Material. In diesem Workshop entdecken wir den Wald als Erfahrungsraum und arbeiten mit seinen therapeutischen Motiven.

 

Leitung: Susanna Stich-Bender

„DIE HARZREISE“ – eine literarische Begegnung mit Natur und Gesellschaft

Lesen, Wandern, Diskutieren. Auf den Spuren Heinrich Heines entdecken wir den Harz und seine Besonderheiten und lassen uns von den satirischen Gedanken des Dichters in Gespräche über Politik und Gesellschaft auf neue Wege und Erfahrungen ein.

 

Leitung: Susanna Stich-Bender und Begleitung